Gesundes Wachstum für unsere Gemeinde

Unser Halstenbek wächst und wächst in vielen Bereichen, aber längst nicht in allen und schon gar nicht ausgewogen. Klar erkennbar ist das Wachsen der Bevölkerung. Der 18.000ste Einwohner hat sich im Januar 2018 angemeldet. Unaufhaltsam geht es auf die 20.000er Marke zu. Fällt diese Marke, wird Halstenbek automatisch seinen Status von „Gemeinde“ zur „Stadt“ wechseln müssen. Verbunden damit sind gravierende Veränderungen, die einerseits mehr Eigenverantwortung und andererseits mehr Aufgaben und somit mehr Kosten bedeuten.

Darauf wollen wir Halstenbek vorbereiten, damit die Vorteile von den Nachteilen nicht überdeckt und die Lebensqualität Halstenbeks nicht geschädigt wird. Mit der Einwohnerzahl steigt auch unser Anteil der Einkommenssteuer. Dieser reicht aber bei weitem nicht aus, um die daraus resultierenden Infrastrukturkosten zu decken. Wir stehen für ein gesundes Wachstum mit Augenmaß und den Mut, auch mal auf die Bremse zu treten.

Sicher Schulwege für unsere Kinder

In den letzten Jahren wurde bereits vieles für die Schulwegsicherheit getan. Das erhöhte Verkehrsaufkommen in Halstenbek und die Erfahrung, dass nicht jede Maßnahme optimal greift, macht aus unserer Sicht allerdings eine Optimierung und Verbesserung erforderlich.

Dies umfasst zum Teil notwendige bauliche Veränderungen der Fußgänger- und Radwege, temporäre 30er Zonen und großflächige, blinkende Warnhinweise im Bereich der Schulen und Kindergärten.

Sichere Schulwege bedeuten Verkehrssicherheit  für alle. Hierfür steht die FDP Halstenbek.

Mehr Raum für Jugend und Familien

In den letzten Jahren sind viele junge Familien nach Halstenbek gezogen. Das hat natürlich unmittelbaren Einfluss auf die Infrastruktur und die Freizeitnachfrage. Halstenbek braucht mehr Krippenplätze, Schulräume, Spielplätze, überhaupt mehr Platz für unsere Jugend und Kinder. Das Jugendzentrum muss sich stetig verkleinern, damit die Schule wenigstens etwas Entlastung erfährt.

Das muss sich ändern. Die Vision der FDP Halstenbek umfasst ein unabhängiges Jugend- und Freizeitzentrum mit angeschlossenem Abenteuerspielplatz, dass sowohl den Bedarf unserer Teenager deckt, als auch ein Anlaufpunkt für Familien mit kleinen Kindern bei Kaffee und Kuchen ist.

Unserem Gewerbe den Rücken stärken

Wenn es um das Thema Gewerbesteuereinnahmen geht, dann fällt sehr oft in Halstenbek der Begriff „Greve-Flächen“. Dabei ist es an der Halstenbeker Politik, sich vor allem für die bereits angesiedelten und langjährigen Steuerzahler in unserer Gemeinde stark zu machen. Hierzu gehört nicht nur ein offenes Ohr, sondern konkrete Unterstützung bei allen Belangen und Bedürfnissen unserer Betriebe. Dies gilt vom Einzelhandel bis hin zum Industriebetrieb.

Wir können es uns in Halstenbek nicht leisten, Gewerbesteuerzahler durch fehlende Unterstützung weiter ziehen zu lassen. Für die Rückendeckung unserer Betriebe wollen wir offensiv werben und arbeiten.      

Eine neue Sporthalle für unsere Vereine

Das Vereinsleben in Halstenbek ist in Takt. Allerdings reichen die Hallenzeiten in den Sporthallen bei weitem nicht aus, um das Sport- und Freizeitangebot vernünftig und bedarfsgerecht durchzuführen. Die Situation könnte sich noch deutlich verschärfen, sollte die alte Turnhalle in der Feldstraße einmal wegfallen.

Die Konsequenz: Halstenbek braucht dringend eine neue Sporthalle. Für unseren Schulsport aber hauptsächlich für unsere Vereinslandschaft. Mit der FDP Halstenbek werden Mittel und Wege geschaffen, um hier adäquate Lösungen anzubieten.

Um den Neubau einer Sporthalle kommen wir nicht herum.

Das Halstenbeker Ehrenamt stärken

Engagement in Sport-, Kultur- und anderen Vereinen, im Natur- und Umweltschutz, sowie in vielen anderen sozialen Bereichen kann man gar nicht genug wertschätzen. Insbesondere die freiwilligen Feuerwehren als wichtigste Stütze der aktiven Gefahrenabwehr leisten wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft.

In erster Linie müssen Projekte von Vereinen und Organisationen unterstützt und besser gefördert werden – aber auch über individuelle Anreize für Ehrenamtsträger sollte intensiv nachgedacht werden.

Das wollen wir voranbringen. Zum Wohle der Allgemeinheit und zur Motivation der Ehrenämtler.

Digitale Zukunft an unseren Schulen leben

Weltbeste Bildung ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben und unseren Wohlstand. Jedes Kind soll aus seinen Talenten das Beste machen können. Versuche, bundeseinheitliche Bildungsstandards zu setzen, führen häufig zu teuren Anschaffungen von Hardware wie Smartboards, Whiteboards und Labtops, ohne ein Konzept für den sinnvollen Einsatz zu haben.


Durch viele Gespräche mit Schülern und Lehrern haben wir diese Erfahrung auch an Halstenbeker Schulen gemacht. Großartige technische Voraussetzungen sind leider kein Garant für den sinnvollen Einsatz. Wünsche von Schülern und zum Teil Ängste von insbesondere älteren Lehrkräften führen häufig zu frustrierenden Erlebnissen. Die FDP Halstenbek versteht sich als Vermittler aller beteiligten Personen. Die digitalen Möglichkeiten an unseren Schulen müssen besser ausgeschöpft werden. Der Schwerpunkt des Mitteleinsatzes sollte stärker im Bereich der Ausbildung und weniger im Wettrüsten mit anderen Schulen erfolgen. Kommunikation ist hierfür der Schlüssel.

Halstenbeker entlasten beim Straßenausbau

Die Gemeinde Halstenbek ist verpflichtet, durch regelmäßige, sachgerechte Ausbesserungsarbeiten ihre Straßen in Ordnung zu halten. Aber wer bezahlt die Maßnahme, wenn einmal grundlegend saniert werden muss?

Bis jetzt bestand eine Pflicht der Kommunen, von den Grundstückseigentümern Straßenausbaubeiträge zu erheben, wenn die Straße um- oder ausgebaut wird. Die jetzt vom Landtag verabschiedete Gesetzesänderung beinhaltet die Beseitigung der Pflicht zum Erheben von Straßenausbaubeiträgen. Die Kommunen können weiterhin Beiträge erheben, müssen es aber nicht. Die FDP Halstenbek steht für die Entlastung der Bürger und eine Satzungsänderung der Gemeinde Halstenbek.

Sie haben Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Liebe Halstenbekerinnen und Halstenbeker,

SIe haben Fragen zu anderen Themen oder Anregungen? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche mit Ihnen.

 

Ihr FDP Ortsverband Halstenbek

Wolfgang Pipping

Friedrichshulder Weg 131
25469 Halstenbek


Telefon: 04101 / 404 115
Fax: 04101 / 852 98 99
E-Mail: wolfgang.pipping@fdp-halstenbek.de